sa 29/04
21:00 einlass
22:00
€ 10.00
Kingstone Club
Kingston (JA) / Nürnberg, Johannis (D):

Puuuuull Up! Ein musikgeschichtlicher Rewind bis vor die Zeit, als man anfing den ursprünglichen Sound der Karibikinsel an den Massengeschmack des Weltmarktes anzupassen. Da gab es Musik, die schon Leute auf die Tanzfläche zog, noch bevor sie mit Reggae betitelt wurde. Eine krude Mischung mit schroffem Lokalkolorit, die nicht nur von wunderbar knisternden schwarzen Scheiben abgespielt wurde, sondern vor allem live dargeboten wurde.

Im KingsTone Club wird an diese Live-Tradition angeknüpft. Sänger_innen mit Backingband, Soundsystem mit Live-Instrumenten: Musiker_innen von Yohto, Darai, The Iron Shirt, Yambalaya und den Heavyweight Allstars frönen ihrem Faible für Ska, Early Reggae & Rocksteady. Komplett wird der Abend mit den Four Seasons Of Roots. Geige, Querflöte und Melodica erweitern charmant den Sound des knisternden Vinyls.

so, let's party like it's 1967...



https://www.facebook.com/4seasonsofroots
Link zur Homepage
so 30/04
22:00 einlass
23:00
€ 15.00
€ 12.00 vvk
REVERIE WEST COAST EURO TOUR with DJ LALA
Reverie is a 90s baby, born and raised in Los Angeles, California. At a very early age Reverie received an impressive amount of recognition for her poetry and art. As a child she garnered many awards for her poems and also had her work published in a few poetry and art books. At age 14 Reverie discovered underground hip hop and her spoken word turned into raps. When she turned 17 she recorded her first songs and her music quickly started buzzing throughout Southern California. In 2009 Reverie released her first mixtape, "Castle in the Air," with her brother/ producer, Louden. The two have not stopped working together ever since.
Today, at age 26, Reverie has successfully released 4 mixtapes and 3 albums, tours throughout Europe every 6 months, regularly gives inspirational speeches to youth programs, middle schools, high schools, & college universities, and has performed at many of the most prestigious venues in Southern California.
Reverie is a very well respected and admired rap artist and entrepreneur who organizes her own American tours, runs her own clothing line and is tactfully making continuous moves towards enhancing her very rapidly growing fan base.
This rapping graffiti artist is hungry and will stop at nothing to give "real hip hop," as she says, to the masses.

+ local Support (Warm-Up & Aftershow-Party)

22 Uhr Einlass
23 Uhr Konzertbeginn


Infos zum Abend & dem Vorverkauf folgen.
Link zur Homepage
do 04/05
19:00
Perspektiven auf den NSU Komplex #2
Der Kuaför aus der Keupstraße
Ein Dokumentarfilm von Andreas Maus (D 2015 - 92 Min – Deutsch/Türkisch)
Der Film erzählt die Geschichte des Nagelbombenanschlags vor einem türkischen Frisörsalon in der Kölner Keupstraße am 9. Juni 2004. Er konzentriert sich dabei auf die Folgen für die Opfer und ihre Angehörigen, gegen die als Hauptverdächtige jahrelang ermittelt wurde. Der Film rekonstruiert die Ermittlungen der Polizei anhand der Verhörprotokolle und es wird deutlich, dass als Täter für die Polizei vor allem die Opfer in Frage kamen. Ein ausländerfeindliches Motiv wurde weitestgehend ausgeblendet. Erst Jahre später wurde der Anschlag dem sogenannten Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) zugeordnet.
Auf eindrückliche Weise zeigt »Der Kuaför aus der Keupstraße« wie tiefgreifend der Bombenanschlag, aber auch die Verdächtigungen danach, das Leben im Kölner Stadtteil Mülheim erschüttert haben.
So wie in Köln wurden auch in den anderen Städten, in denen der NSU gemordet hat, zumeist die Angehörigen und ihr Umfeld verdächtigt.
Der Film eröffnet die Diskussion über die Frage einer strukturellen Fremdenfeindlichkeit in Deutschland auf eine neue Art, nämlich aus der Perspektive der Betroffenen.

Die Veranstaltung ist Teil der sechsteiligen Reihe "Perspektiven auf den NSU-Komplex", die von April bis Juli 2017 im Stadteilzentrum stattfindet. Alle Vorträge finden im Nürnberger Stadtteilzentrum Desi statt und werden vom lokalen, alternativen Radiosender Radio Z (95,8 Mhz) aufgenommen und in Auszügen gesendet. Infos dazu findet ihr unter www.by.rosalux.de/nsunuernberg oder www.radio-z.net

Alle Veranstaltungen haben um 19 Uhr Einlass und beginnen 19:30 Uhr.

Eine Veranstaltungsreihe der Rosa-Luxemburg-Stifung Bayern - Kurt Eisner Verein, der Desi Nürnberg und Radio Z
Link zur Homepage
fr 05/05
20:00
Vier Elemente Für Alle
Hip Hop Abend in der Desi.

Lokale DJs, B-Boys & B-Girls, Writer & MCs.

Live Act: Graf Fidi



Kooperation zwischen OBA Lebenshilfe Nürnberg & Desi Programmgruppe.
Link zur Homepage
so 07/05
20:00
"Auf Messers Schneide"
TKKG und Spin-Off-Theater präsentieren

"Auf Messers Schneide" (7. Mai / Desi Nürnberg / 20 Uhr)
eine spanische Komödie von Jordi Galceran

Reme und Victor sind seit 25 Jahren verheiratet. Genau wie das befreundete Ehepaar Laura und Pablo, mit dem sie, wie schon all die Jahre zuvor, einen gemeinsamen Urlaub in Cancun verbringen. In bester Stimmung und leicht angeheitert enthüllt Reme eine kleine, scheinbar harmlose Intrige: Vor über 25 Jahren versteckte sie - nach einer feucht fröhlichen Party - den Autoschlüssel von Victors Wagen, so dass nicht er, sondern Pablo Laura nach Hause fahren musste. In dieser Nacht begannen die Beziehungen beider Paare. Remes Geständnis löst bei den Beteiligten heftige Reaktionen aus. Während sich Vincent manipuliert fühlt, spielt Pablo scherzhaft mit dem Gedanken eines Partnertausches. Nicht genug damit: Als Reme am nächsten Morgen erwacht, ist sie plötzlich mit einem anderen Mann verheiratet. Es entspinnt sich ein komödiantisches Verwirrspiel, in dessen Zentrum Reme all ihrer Gewissheiten beraubt wird. Haben sich die Anderen gegen sie verschworen, um ihr einen Denkzettel zu verpassen? Oder träumt sie das alles nur? Es ist, als hätte sie den schicksalhaften Autoschlüssel nie versteckt. Doch das Stück hält noch eine weitere Überraschung parat …
Galceran spielt gekonnt mit der Erwartungshaltung und Kombinationsgabe der Zuschauer und zwingt uns, Lebenswege aus einer radikal anderen Perspektive zu betrachten.

Es spielen Doris Hanslbauer, Karsten Kunden, Yvonne Waidele und Frank Strobelt

Regie: Markus Nondorf / Regie-Assistenz: Verena Schmidt

7. Mai / Desi Nürnberg / 20 Uhr

Reservierungen bei der jeweiligen Bühne oder über die Spin-Off-Seite: www.spin-off-theater.de
Link zur Homepage
di 09/05
20:00
€ 15.00
€ 12.00 vvk
All Diese Gewalt - "Welt in Klammern Tour 2017"
Präsentiert von Byte.FM, Radio Z & Desi Programmgruppe

Für das im September 2016 erschienene Album »Welt in Klammern« von All diese Gewalt hat Max Rieger (von Die Nerven) zwischen 2013 und 2016 über einhundertsechzig Songs geschrieben (einschlägige Lügenpresse berichtete). Zehn davon haben es auf die Platte geschafft, bleiben einhundertfünfzig. Dinge fallen zu lassen ist (nicht) leicht. So finden sich auf »Welt in Klammern (Addendum)« drei zusätzliche Stücke die es aus diversen nach- und nicht nachvollziehbaren Gründen nicht auf das Album geschafft haben. Vielleicht weil »Welt in Klammern« nicht zehn Stücke hintereinander sind sondern eine in sich geschlossene Masse aus der nichts nach außen dringt; vielleicht weil die Summe wichtiger ist als die einzelnen Teile; vielleicht weil es um einen roten Faden geht und nicht um zusammenhanglose Gedanken. Wer behauptet diese drei Stücke hätten auf das Album gemusst der hat es nicht verstanden.

»Welt in Klammern (Addendum)« will als Nachtrag verstanden werden. Neben den drei Bonussongs finden sich darauf zwei Remixe von Popwunderkind Search Yiu und Topproduzent Markus Ganter (Casper, Sizarr, Drangsal etc.) sowie drei Livemitschnitte der »Welt in Klammern« Tour im Bandkorsett, aufgenommen und live gemischt von Ralv Milberg.

Den Markt zumüllen mit neuen und neuen Versionen, Editionen, Ausgaben, Abwandlungen, Reinterpretationen, Bonusmaterial. Okay, zugegeben. Aber vor allem: den Kopf freibekommen von all den Dingen die hinter einem liegen und in Zukunft nur nach vorne schauen, nie wieder zurück. Schon 2014 von der taz korrekt wiedergegeben: »Rieger ist nicht faul« – die Produktion eines neuen All diese Gewalt Albums ist bereits in vollem Gange… Stand Februar 2017: neunzig Lieder.

VVK über Reservix (an allen bekannten VVK-Stellen) und über http://dq-agency.com/dq_ticketshop/all-diese-gewalt/
Link zur Homepage
fr 12/05
20:30 einlass
21:00
€ 18.00
€ 15.00 vvk
Love A + Schubsen - „Nichts ist Live“ Tour 2017
Mit neuen Dingen ist das immer so eine Sache: Geht’s nach vorne, zurück oder bleibt man doch lieber gleich stehen und beim Alten ?
Wir machen das alles gern, am liebsten gleichzeitig und drehen uns dabei auch im Kreis um uns selbst, wenn es sein muss.
Love A machen das auch.

„Du willst dich bewegen und gleichzeitig aggressiv auf der Stelle treten, bis vielleicht ein Loch entsteht, in das du dann verschwinden kannst, weil all das auch dich betrifft: Jedes Wort, jeder Ton. Kopf aus, Musik an. Das ist Love A.“ So schreibt es Autor und Musiker Dirk Bernemann über die Band.

Und so geht es mit neuen Songs auf altbekannte Bühnen, denn es ist doch immer ein bisschen gemütlich, wenn man die Gesichter vor sich kennt. Neue Gesichter sind aber auch gut, damit das Gehirn auch in Schwung bleibt. Alles auf einmal.

Kommt mit uns auf das Konzert von Love A auf die „Nichts ist Live“ Tour 2017.
Vorverkauf gibt es direkt bei der Band und an allen bekannten VVK-Stellen!
Das neue Album "Nichts ist leicht" erscheint am 12.05. bei Rookie Records.

Die zweite Band: Schubsen aus Nürnberg!
www.facebook.com/schubsmusik
www.schubsmusik.tumblr.com
Link zur Homepage
sa 13/05
22:00
€ 6.00
Händehoch! Soundsystem + Special Guest: DJ SEMI CURADO (La Ola/Radio Z)
Würden die Voyager-Raumsonden heute starten, trügen sie den Händehoch-Sound und die Bilder der Großen Sehenden als Zeugnis menschlicher Tanz- und friedlicher Partyfähigkeit mit sich.
Doch wie würden sich die Aliens verhalten?
Wir nehmen an, dass sie, angesteckt vom humanoiden Tanzvirus, erst recht die Erde aufsuchen und zu uns auswandern würden. Hier kennt das Weltall keine Grenzen. Doch weil die Sonden dann doch die Stimme von Kurt Waldheim mitbringen, bleibt uns nur der Ausruf:
Auf dass der Weltraum nicht dunkel bleibe, Genoss_Innen!
Lasst uns zum Eastern Flavoured Sound und Bilder der HäHo!-Djs und der Großen Sehenden große Schritte für die kleine Menschheit auf das Diskodrom bringen!
Special Guest: DJ SEMI CURADO (La Ola/Radio Z)

In der Desi am 13.05. ab 22.00 Uhr, Eintritt 6 Euro
Link zur Homepage
do 18/05
20:30 einlass
21:00
€ 16.00
€ 13.00 vvk
Digger Barnes & Pencil Quincy: "Near Exit 27"
Ein stillgelegter Freizeitpark, am Straßenrand 2 alte Dinosaurier aus Fiberglas. Ein Auto fährt vorbei und wirbelt Staub auf. Am Steuer ein Mann mit Schnauzer, auf der Rückbank ein Gitarrenkoffer.

Seit 10 Jahren dokumentiert der Singer-Songwriter Digger Barnes auf seinen Platten das Leben on the road. Geschichten voller Sehnsucht, Melancholie und morbidem Charme sind sein Markenzeichen und liefern den Stoff für die "Diamond Road Show". Die "Diamond Road Show" ist ein Roadmovie der besonderen Art, ein Bastard aus Kino und Konzert.

Digger Barnes hat dieses Show-Format zusammen mit dem Maler und Trickfilmkünstler Pencil Quincy erfunden. In den letzten Jahren wurden von Barnes viele Kilometer zurückgelegt, um die "Diamond Road Show" im In- und Ausland auf die Bühne zu bringen. Doch auch an diesem Punkt bricht der Eigenbrödler mit der Norm: Anstatt die Filmshow nur in Clubs oder Kinos aufzuführen, geht es auch auf Tour darum, sich genau wie im Roadmovie, an möglichst unterschiedliche Orte zu begeben.

Barnes ist auf seinem Roadtrip in Friedhofskapellen, alten Tankstellen, Eisenbahnwaggons und besetzten Häusern aufgetreten und schreckte auch nicht vor Shows in psychiatrischen Einrichtungen, Staatstheatern und Flugzeughangars zurück.

Durch das ständige Unterwegssein verschwimmt das reale Leben von Digger Barnes mit den Episoden der "Diamond Road Show", und auch auf seinem neuen Album "Near Exit 27" verwischen Realität und cineastische Fiktion.

„Near Exit 27" erscheint am 10.3.2017 auf dem eigenen Label "Barnes & Quincy".
Ab März ist Digger Barnes zusammen mit Pencil Quincy und der "Diamond Road Show" im deutschsprachigen Raum auf Tour.

VVK: http://bit.ly/2h1Acjx

Links
www.diggerbarnes.net
www.diamondroadshow.com
www.barnesandquincy.com
https://www.facebook.com/diggerbarnesmusic
Link zur Homepage
sa 27/05
21:00 einlass
22:00
Psychedelic Orchestra
Psychedelic Orchestra entstand aus einem Experiment und diese Wurzeln hört man ihnen an.
Ihr Sound ist organisch und lebendig.
Wie gewachsen. Gewachsen auf den fruchtbaren Elementen von Dub, Psychedelic und Drum&Bass.
Dichte Basswellen verwirbeln deepe Dub-Spaces und bringen schnelle Breakbeat-Grooves hervor. Trippig und absolut Tanzbar!

Die vierköpfige Liveband aus Berlin sind Visionär*innen, die sich ständig weiterentwickeln.
Ihre beiden EPs Space Fever (2014) und Microcosmic (2016) verdeutlichen das, genauso wie die Remix Compilation, die Anfang 2017 entstand.
Und wir dürfen gespannt bleiben, denn schon im Herbst erscheint ein neues Album!

Wir freuen uns jedenfalls sehr, die Crew von Psychedelic Orchestra einmal mehr in der Desi begrüßen zu dürfen!
(Und wer weiß, möglicherweise werden wir das eine oder andere neue Lied bestaunen dürfen)
Link zur Homepage
do 01/06
19:00
Blickwinkel auf den NSU Komplex
Veranstaltungsreihe zum Thema NSU Komplex.
Weitere Infos folgen.

Eintritt gegen Spende.

In Zusammenarbeit von Kurt-Eisner-Verein / Rosa-Luxemburg-Stiftung, Radio Z & Desi Programmgruppe
Link zur Homepage
sa 17/06
20:00 einlass
20:30
€ 20.00
€ 17.00 vvk
King Rocko Schamoni & Tex M. Strzoda - Songs & Stories
... unterwegs mit seinem neuen Programm.
Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturzentrum E-Werk Erlangen.

Rocko Schamoni hat endlich beschlossen, den Königstitel wieder anzuerkennen. Der »King« wird Ungehörtes aus seinen gesammelten Werken und gänzlich Neues vorlesen.
Außerdem wird er zusammen mit seiner Band (bestehend aus Tex Matthias Strzoda) ein paar seiner größten Hits vortragen, einige davon sind bis jetzt noch nicht veröffentlicht und erklingen zum ersten Mal auf Bühnen dieser Welt. Auch ein paar Lieder vom neuen Album „Die Vergessenen“, das Rocko Schamoni mit dem Orchester Mirage aufgenommen hat, wird er spielen.
Verschiedene moderne Showtechniken werden bei diesem Programm der Superlative zum Einsatz kommen (Licht, Sound, Bestuhlung, etc.).
Sie dürfen gespannt sein!

»Und genau diese Gratwanderung zwischen feiner und mit dem Holzhammer servierten Ironie, der klugen, radikal offenen Beobachtung einer immer weiter dem kulturellen und sozialen Untergang geweihten Menschheit und dem immer mitschwingenden Tipp, dem Leben einfach mal kalt lächelnd und mit Vollgas die Meinung zu geigen, machte Rocko an diesem Abend zum echten 'King'. Die Fans zwischen unter 20 und über 60 Jahren schnappten beinahe nach Luft vor Begeisterung, und der Hang zu durchdachten, spontan servierten Kalauern machten den Genuss letztlich perfekt. « Aachener Zeitung 08.06.16

»Kurzum: Es wird verdammt viel gelacht an diesem genialen, langen Literatur-Musik-Kalauer-Abend im Alten Rathaus. Rocko, du bist der King.« HNA 11.10.15

»Der Hamburger Schamoni balanciert zwischen derbem Klamauk, Albernheiten und jeder Menge Improvisation, verliest sich absichtlich, ahmt bewusst schlecht Dialekte nach, pöbelt charmant das Publikum an. Schamoni ist auch mit gesundheitsbürgerlicher E-Zigarette ein ziemlich cooler Hund, der etwas herstellt, was nicht immer leicht, um nicht zu sagen kaum noch zu finden ist: richtig guter Humor.« Kölner Stadtanzeiger 24.01.15

»Willig lässt man sich von diesem liebenswürdigen Entertainer amüsieren. ... Mit dem Instinkt einer wunderbaren Rampensau, die etliche - schriftlich fixierte - Extempores mit einem im Vergleich zum Buch deftig kalauernden Humor einschiebt, hat Schamoni den Roman weit unter seinem literarischen Wert verkauft. Muss man ihn halt lesen. Das lohnt.« Frankfurter Rundschau 20.12.14

King Rocko Schamoni
in Schleswig Holstein geboren, arbeitet für Theater, Film und Fernsehen, tourt regelmäßig durch die Republik und besitzt eine eingeschworene Fangemeinde als Musiker, Autor, Humorist, Schauspieler und so weiter.
1988 erschien seine erste LP »Vision«. Es folgte ein Plattenvertrag bei einer großen Firma und diverse weitere Tonträger-Veröffentlichungen.
1989 gründeten Rocko Schamoni, Schorsch Kamerun und Kaiser Walter im Hamburger Schanzenviertel den »Pudel Klub«. 1994 zog der Club an seinen jetzigen Standort, in der Nähe der Hafenstraßenhäuser in Hamburg. 
Nach seinem Roman-Debüt »Risiko des Ruhms« folgte 2004 sein langanhaltender Bestseller »Dorfpunks«, der auch auf die Bühne gebracht und im Frühjahr 2009 in die Kinos kam, sowie »Sternstunden der Bedeutungslosigkeit« und »Tag der geschlossenen Tür«. 
Mit Jacques Palminger und Heinz Strunk hat Rocko Schamoni mehrere Studio-Braun-Theaterstücke inszeniert, unter anderem »Dorfpunks«, »Fleisch ist mein Gemüse«, »Matthias Rust«, »Fahr zur Hölle Ingo Sachs« und zuletzt im Mai 2014 »Tonight: Fraktus«. Im November 2012 kam der Studio-Braun-Film »Fraktus« in die Kinos. Mit Helge Schneider drehte er 2012 den Film »00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse« in Mülheim und Umgebung. Am 22. Mai 2015 erschien sein Orchester-Album „Die Vergessenen“.
Link zur Homepage
sa 24/06
14:00
Desi Sommerfest !!!
Save the date - Infos folgen.

Eintritt frei bis 21 Uhr.
Link zur Homepage
do 29/06
19:00
Blickwinkel auf den NSU Komplex
Veranstaltungsreihe zum Thema NSU Komplex.
Weitere Infos folgen.

Eintritt gegen Spende.

In Zusammenarbeit von Kurt-Eisner-Verein / Rosa-Luxemburg-Stiftung, Radio Z & Desi Programmgruppe
Link zur Homepage
fr 14/07
19:00
Blickwinkel auf den NSU Komplex
Veranstaltungsreihe zum Thema NSU Komplex.
Weitere Infos folgen.

Eintritt gegen Spende.

In Zusammenarbeit von Kurt-Eisner-Verein / Rosa-Luxemburg-Stiftung, Radio Z & Desi Programmgruppe
Link zur Homepage
mi 26/07
19:00
Perspektiven auf den NSU Komplex #6 - Kutlu Yurtseven
Kutlu Yurtseven liest aus dem Buch „Die haben gedacht, wir waren das – MigrantInnen über rechten Terror und Rassismus“. Zum NSU-Komplex sind inzwischen zahlreiche Publikationen erschienen, die Sichtweise der Betroffenen hat dabei bisher wenig Raum bekommen. Opfer und ihre Angehörigen, Persönlichkeiten aus Publizistik, Wissenschaft und Politik, Akteure der antirassistischen Arbeit, Bekannte und Unbekannte, allesamt mit Migrationshintergrund, nehmen in diesem Buch Stellung, geben ihre Erfahrungen wieder, beleuchten die Auswirkungen des NSU-Terrors sowie der um sich greifenden rassistischen Gewalt und schildern, wie das auf sie wirkt und was sie dabei bewegt.
Außerdem berichtet der Referent vom NSU-Tribunal (www.nsu-tribunal.de), welches im Mai in Köln stattfindet. In Workshops, Veranstaltungen und Diskussionen wird sich über mehrere Tage aus der Perspektive der Betroffenen mit dem NSU-Komplex beschäftigt und eine eigene Anklage und Forderungen formuliert.

Kutlu Yurtseven ist Lehrer und Teil der Band „Microphone Mafia“. Er lebte in der Kölner Keupstraße, als der NSU am 9. Juni 2004 eine Nagelbombe explodieren ließ.

Die Veranstaltung ist Teil der sechsteiligen Reihe "Perspektiven auf den NSU-Komplex", die von April bis Juli 2017 im Stadteilzentrum stattfindet. Alle Vorträge finden im Nürnberger Stadtteilzentrum Desi statt und werden vom lokalen, alternativen Radiosender Radio Z (95,8 Mhz) aufgenommen und in Auszügen gesendet. Infos dazu findet ihr unter www.by.rosalux.de/nsunuernberg oder www.radio-z.net

Alle Veranstaltungen haben um 19 Uhr Einlass und beginnen 19:30 Uhr.

Eine Veranstaltungsreihe der Rosa-Luxemburg-Stifung Bayern - Kurt Eisner Verein, der Desi Nürnberg und Radio Z.
Link zur Homepage