do 24/05
18:00
Stadt für alle: Desi für alle
Hallo, hier ist die Desi.

Also das Büro, die Kneipe, die Programmgruppe, die freie Fluechtlingsstadt, die Fahrradwerkstatt, Seilpassion, Karawane undundund !
Hereinspaziert und aufgelauscht: Wer wir sind, warum wir hier sind und wie auch du individuell aktiver Teil der Desi sein kannst, wollen wir an einem „Tag der offenen Tuer“ genauer beleuchten und zum Gegenstand eines zwanglosen Get-Togehters machen.
Offene Räume, interaktive Impulsvorträge der verschiedenen Gruppen, Projekte und Initiativen über Geschehen, Geschichte und Motivation werden von BarDjing, Volkskueche und der gewohnt lockeren Desi-Atmo abgerundet.
Ab 19 Uhr findet parallel DRINK & DRAW statt: Packt eure Mal- und/oder Zeichenutensilien ein und setzt euch mit eurem Lieblingsgetraenk aus der Desi Kneipe mit an den Tisch!

Lerne deine Stadt für alle kennen – Lerne die Desi für alle kennen!
Wir freuen uns auf deinen Besuch
DESI

Hinweis: Die Veranstaltung wird fotografisch/filmisch dokumentiert :)
___________________________________________
Link zur Homepage
do 24/05
19:00
DRINK & DRAW
DRINK & DRAW - NÜRNBERG geht in den urbanen Raum!
Bei der Veranstaltung geht es, wie der Titel bereits verrät, um das Zeichnen und Malen in einem gemütlichen und geselligen Rahmen.
Albrecht Dürers Reinkarnationen sind hierbei genauso herzlich willkommen, wie Window Color Fans. Hauptsache Spaß am kreativen Schaffen ist vorhanden.
Die Veranstaltung ist eine kreative Plattform, auf der immer wieder tolle Gespräche und Bilder entstehen. Alkoholische und nichtalkoholische Getränke gibt es an der Bar. So müssen lediglich das eigene Zeichenmarterial und gute Laune selbst mitgebracht werden. Bis dann!
Link zur Homepage
fr 25/05
20:00
Lass weng flown
Am 25.05 bekommen selbst die couchpotatoes ihren A*** hoch, um auf schön-kaputt geloopte Beats und funky Mc’s zu zu Tanzen.
Egal ob Musik, Bühnenbild, Flyer oder Vibe, der rote Faden und die Liebe zum Detail ist auf jeder Party zu erkennen.
 
Das Lineup überzeugt nicht nur mit Regionalen Künstlern, auch Internationaler Besuch kommt zu uns nach Nürnberg wenn es in der Desi wieder heißt „Lass weng flown“.
 
Opening Beatset by Kill Emil (Athen)

MC’s
Lord Folter (Düsseldorf)
Johnny Rakete (Fürth)
Bambus (München)
Charles Junior (Nürnberg)
Kram aus der Ecke (Mainz, Bonn & Leipzig)
 
Afterparty by xylotrip. (Nürnberg)
 
Eintritt: 12-14€

Einlass: 20:00 Uhr
Wo: Desi Nürnberg
Wann: 25.05.2018
Wie wird’s? Dope.
Link zur Homepage
sa 26/05
10:00
NIKA Bayern Auftaktkonferenz - Get Active
Bayern 2018: während CSU und Staatsregierung im Wochentakt mit neuen Gesetzesverschärfungen gegen Refugees, Migrant_innen, Menschen mit psychischen Erkrankungen und soziale Bewegungen vorgehen, etabliert sich die AfD mit besten Aussichten auf parlamentarische und gesellschaftliche Macht. Folgen diesen Rechtsrucks sind Ausbeutung, Abwertung, Ausgrenzung und Abschottung.

Als radikale und außerparlamentarische Linke wollen wir etwas fundamental anderes: wir wollen eine Gesellschaft, die auf Solidarität und Selbstbestimmung, kollektiver Verfügung über den gesellschaftlichen Reichtum und der Gleichheit aller gründet. Als antifaschistische Linke machen wir die Erfahrung, dass viele unserer Strategien der Aufklärung und des Skandalisierens mehr und mehr ins Leere laufen – angesichts einer Gesellschaft, die sich an Hass und Hetze kaum noch stört. Das macht sie weder falsch noch unnötig, aber es macht es notwendig, neue offensive Strategien zu entwickeln. Politische Handlungsmacht entspringt kollektiven Erfahrungen, Solidarität und gemeinsamer Organisierung. Wir möchten daher allen linksradikalen und antifaschistischen Strukturen in Bayern den Vorschlag machen, den anstehenden Landtagswahlkampf der AfD zu nutzen, einen Austausch zu beginnen, aus der Zeit gefallene Spaltungslinien zu überwinden, uns zu organisieren, zu vernetzen und eine kollektive politische Praxis zu entwickeln. Wir gehen davon aus, dass der Wahlkampf und allen voran die politische Mobilisierung von rechts, die mit ihm zusammenfallen wird, Schwerpunkt der Arbeit antifaschistischer Gruppen in ganz Bayern sein wird. Greifen wir die politische Rechte nicht nur dafür an, dass sie skandalträchtige Positionen vertritt, sondern dafür, dass sie unseren eigenen emanzipatorischen Projekten im Weg steht. Alle diese Praxen wollen wir zu einer gemeinsamen Kampagne bündeln.

Get active! – Nationalismus ist keine Alternative!

Die Auftaktkonferenz der bayernweiten NIKA-Kampagne findet am 26. Mai ab 10 Uhr in der Desi statt. Euch erwarten Workshops und Debatte zu: Antifa, Antirassismus, Feminismus, Antisexismus, Umweltbewegung, Antirepression, Antikapitalismus, Organisierung sowie eine Party im Anschluss.
Link zur Homepage
mi 30/05
20:00
PRODUCER MEETING NÜRNBERG
We are waiting for your Sound!

An alle Producer_innen in Nürnberg und Umgebung! Am Mittwoch den 30.05.2018 findet in der Desi Nürnbergs regelmäßiges „Producer Meeting Nürnberg“ statt.

Hierbei spielt es keine Rolle ob du Techno, House, Hip Hop, Drum `n` Bass, Dubstep, Juke, Trap oder sonst irgendwelchen verrückten Kram bastelst. Wir interessieren uns brennend dafür, welchen Sound du machst und vor allem wie du es anstellst!
Bring deinen Gerätefuhrpark mit oder stöpsel einfach dein Handy an. Wichtig sind nur deine Beats!

Im Vordergrund steht der Wissenstransfer und Austausch im Bereich Musikproduktion. Wir wollen voneinander lernen und Feedback einholen. Gerade das Gespräch mit anderen Producer_innen liefert interessante Querverbindungen und neue Konzepte.
Each one teach one!
Link zur Homepage
mi 06/06
20:30 einlass
21:00
Petrol Girls + sur l'eau im k4
Desi Programmgruppe & Musikverein präsentieren:

Petrol Girls aus Birstol und Graz lehnen ihren Namen an die Pétroleuses an. Eine Unterstützerinnengruppe der Pariser Kommune, die in den letzten Maitagen von 1871 verzweifelt versuchte, die sozialistischen Ideen der Kommunarden mit Molotov-Cocktails gegen die Regierungstruppen zu verteidigen. Wut und Verzweiflung begegnen uns auch in den Songs der Petrol Girls. Nach zwei EPs kam das Studio Debütalbum und die dazugehörige Releasetour, die auch schon nach Nürnberg führte. Zudem ein fulminanter Auftritt beim letztjährigen Fight Back Festival. Ein Spagat zwischen Post-Hardcore, Riot Grrrl Power und Pop-Punk. Musik mit Inhalt, Punk der hinterfragt, aufkratzt, elektrisiert und reflektiert. Feministische Gesellschaftskritik mit Drums, Gitarre und Bass. Wir freuen uns, die Petrol Girls wieder begrüßen zu dürfen!
https://petrolgirls.bandcamp.com/
+
sur l'eau aus München spielen Screamo/Emoviolence. Wir freuen uns sehr, dass wir vielleicht zumindest an diesem Tag gemeinsam auf dem Wasser liegen und friedlich in den Himmel schauen können.
https://surleau.bandcamp.com/

doors: 20:30
music: 21:00
Link zur Homepage
do 07/06
00:00
40 JAHRE DESI
Wir feiern unseren Geburtstag!
Mehr Infos folgen.
Link zur Homepage
do 07/06
18:00
40 Jahre Desi Festival: Der Donnerstag
40 Jahre Desi - der Donnerstag
 
Kulturladen, Kulturhauptstadt, Kulturrevolution?
 
Runde Geburtstage laden dazu ein, zurückzuschauen und sich Fragen zu stellen. An ihrem Vierzigsten will die Desi damit weder allein sein, noch Gegenwart und Zukunft vergessen. Deshalb laden wir verschiedenste Personen ein, die in Nürnberg subkulturell aktiv sind. Mit ihnen wollen wir über die Bedingungen diskutieren, unter denen alternative Kultur gegenwärtig stattfindet. Was bedeutet selbstverwaltete Subkultur? Was ist ein kultureller Freiraum? Wie können wir ihn schaffen & erhalten? Welche Bedeutung hat die Bewerbung der Stadt Nürnberg als "Kulturhauptstadt Europas" für die lokale Subkulturlandschaft?
 
Podiumsdiskussion mit Lilly Urbat (Künstlerin), Cris Koch (.Künstler/ Aktivist im Borgo Ensemble), Harmut Konopka (Mach mal langsam), Evi Herzing (Bloggerin zur Schnittstelle von Popkultur/Digitalität/Gesellschaft, Hauptamtlich vom Musikverein, Künstlerin), Ines Klaue (Desi Vorstand, Aktivistin)
Moderation: Wally Geyermann

anschließend bar-djing mit Andi Hugler - post punk, new wave, punk rock
Donnerstag, 07. Juni 2018
Einlaß: 19.30 Uhr
Beginn: 20 Uhr

Link zur Homepage
fr 08/06
00:00
40 JAHRE DESI
Wir feiern unseren Geburtstag!
Mehr Infos folgen.
Link zur Homepage
fr 08/06
18:00
€ 17.00
€ 14.00 vvk
40 Jahre Desi Festival: Der Freitag
Das Fight Back Festival und die KNRD Fest Crew machen anlässlich „40 Jahre Desi“ gemeinsame Sache und haben für den Freitag ein fettes Lineup zusammen gestellt!
#punkrock #hardcore #hiphop

***
Mit dabei:

Waving The Guns
Not On Tour
Slowcoaches
FJØRT
AVENAL
Skin Of Tears

+ Aftershow!
***

1978 - 2018
Der Verein Stadtteilzentrum Desi e.V. feiert großes Jubiläum.
Daher laden wir alle Desi Lovers an vier Tagen im Juni in die Brückenstraße 23 ein, um gemeinsam in unserem selbstverwaltetem Zentrum zu feiern.

Eintritt 14€ zzgl. Gebühren im Vorverkauf / 17€ Abendkasse
inlass 18:00 Uhr
Beginn 18:30 Uhr


FJØRT
Keine zwei Jahre ist es her, dass FJØRT mit ihrem zweiten Album ›KONTAKT‹ die Grenzen ihres Genres transzendierten und unzählige Hörer*innen fanden, die sonst bei ›solcher Musik‹ eigentlich sofort weghören würden. Jetzt kündigt die Band ihr drittes Album an: ›COULEUR‹ ist das nächste große Ausrufezeichen in einer Bandgeschichte, die mensch nur als außerordentlich bezeichnen kann.
Mit absoluter Effizienz haben Frank Schophaus (dr), David Frings (b, voc) und Chris Hell (g, voc) in weniger als einem Jahr ein Album geschrieben, das mehr denn je die Extreme transportiert, für die das Trio aus Aachen seit ihrer Gründung 2012 steht. Glücklicherweise geht die atemberaubende Geschwindigkeit, mit der FJØRT ihre Band betreiben, nie zu Ungunsten der Qualität ihres Werks. »Die Musik war zu wichtig. Wir mussten weitermachen«, wischt die Band die Zweifel über einen ›Schnellschuss‹ weg.
Wo andere Bands nach einem kommerziell erfolgreichen Album immer mehr Kanten an ihrem Sound glätten um weniger Hörer*innen abzustoßen, haben FJØRT den entgegengesetzten Weg gewählt und sich selbst auf ›COULEUR‹ ein paar neue, spitze Zähne gefeilt. ›COULEUR‹ rauscht und kratzt, kommt ungebändigter daher als der Vorgänger.

Waving The Guns
Waving the Guns kommen aus Rostock und machen Rap. Darin enthalten sind eine gesunde Portion Antihaltung, Eloquenz, Pöbeleien, richtige bis sehr richtige Kommentare zum Zeitgeschehen sowie Punchlines satt. Die Beats sind Sample-basiert und bewegen sich fast immer rund um die 90 bpm, wie es sich gehört. Live überzeugen WTG mit viel Humor, vollem Einsatz sowie genug Möglichkeiten zum mitsingen/-rappen/-gröhlen.
Waving the Guns stehen für Hass und gute Laune, High Fives und Ohrfeigen, Kopfnicken und „Nein“ sagen.

Not On Tour
Die derzeit wohl gehypteste Band in der Underground-Punkszene kommt aus Tel Aviv und heißt Not On Tour. Anders als ihr Name vermuten lässt, sind die vier Israelis unermüdlich auf Tour und durften bereits mit den „ganz Großen“ die Bühne teilen. Mit ihren schnellen, mitreißenden Punkrock Songs erspielten sich Not On Tour in kürzester Zeit eine treue Fangemeinde, die mit jeder ihrer energiegeladenen Live-Shows rasant anwächst. Not On Tour sind bereits selbst auf dem besten Weg ganz nach oben.

Skin Of Tears
Skin Of Tears gelten als Pioniere des melodischen Punkrocks in Deutschland. Das Trio aus Wermelskirchen vereint Skatepunk mit Pop-Punk, Ska und Hardcore zu einer äußerst tanzbaren Mischung und lässt auch 25 Jahren nach seiner Gründung keine Spur von Alterserscheinung erkennen.

AVENAL
Die vier Rosenheimer von AVENAL spielen schnellen, melodischen Punkrock nach guter alter 90er-Jahre-Schule und wissen auf der Bühne nicht zuletzt mit ihrem oberbayerischen Charme zu überzeugen.

Slowcoaches
Slowcoaches aus London spielen einen Mix aus frühem 70s Punk und schmuddeligen Grunge alá Melvins. Nicht unbedingt: Glanz. Eher so: Hinterhof. Nicht unbedingt: Hymnen. Eher so: Ecken und Kanten. Das Trio scheppert auf ihrem Debüt-Album "Nothing Gives" so richtig los und machen mit ihrem Gitarrensound einfach Spaß.
Link zur Homepage
sa 09/06
00:00
40 JAHRE DESI
Wir feiern unseren Geburtstag!
Mehr Infos folgen.
Link zur Homepage
sa 09/06
15:00
€ 15.00
40 Jahre Desi Festival: Der Samstag
1978 - 2018
Der Verein Stadtteilzentrum Desi e.V. feiert großes Jubiläum.
Daher laden wir alle Desi Lovers an vier Tagen im Juni in die Brückenstraße 23 ein, um gemeinsam in unserem selbstverwaltetem Zentrum zu feiern.

Der Samstag wird ein Tag für Jung bis Alt - Kinderprogramm, spannende Live-Musik & Party bis 05 Uhr mit vielen Gästen.

Mit dabei:
TOLOUSE LOW TRAX (Kraut-Disko)
Embryo (Jazzrock)
Bambi Davidson (Balearic Kraut-Pop)
Somewhere Underwater (Dreampop/ Shoegaze)
Sad Demons (Wave/ Body-Pop)

Wie es zu der langen Geschichte des selbstverwalteten Hauses passt, feiert das Stadtteilzentrum Desi mit einem vielschichtigen und bunten Programm aus Kinderanimationen, Info- und Essensständen, sowie Live-Musik und DJs sein 40 jähriges Bestehen.
Am dritten Festivaltag: Samstag, den 9.Juni öffnen sich um 15:00 Uhr die Tore Desi- Geländes in der Brückenstraße 23 in Johannis mit Biergarten, DesiArena, Innenhof und Saal, um das Jubiläum gebührend zu feiern. Zu dem Kinderprogramm mit Murmelbahn, Lebendkicker und weiteren Überraschungen, werden die Dreampopper von Somewhere Underwater in den späten Nachmittag eintauchen, bevor der KingsTone Club und Bambi Davidson für entspannte Klänge zwischen Early Reggae, Rocksteady und Krautpop sorgen. Mit ihrem Jazzrock wird die Münchner Kombo Embyro den Abend um eine weitere Facette bereichern und zur vorangeschrittenen Stunde den Notenschlüssel an das brandneue Waveduo Sad Demons aus Nürnberg übergeben, die den Dancefloor für Tolouse Low Trax aus Düsseldorf und Intergalatic Gary aus den Niederlanden bereiten werden. Das Maos Rache Soundsystem rundet mit ihrem experimentalen Musikmix und weiteren Liveacts das Programm ab.

Eintritt frei für
- Kinder bis 14 Jahre
- Menschen mit Nürnberg Pass
- Refugees

EMBRYO
Seit 1969 ist das Kollektiv Embryo aktiv. Sie spielten bereits mit Größen wie Mal Waldron, Trilok Gurtu, Okay Temiz, Fela Kuti und vielen mehr.
Die Tochter des im Januar 2018 verstorbenen Bandgründers Christian Burchard, Marja, ist mit der Band aufgewachsen und übernahm 2016 die musikalische Leitung.
Um sie herum scharen sich junge talentierte Musiker um den ewigen Fluss von Embryo weiter fließen zu lassen.
Alte und neue Kompositionen verschmelzen zu einem einzigartigen Klangerlebnis, in dem außer und innereuropäische Melodien, Rhythmen, der Jazz und die rockigen psychedelischen Klänge zu hören sind.
 Maasl Maier / bass, irish bouzouki, marimba
Jakob Thun / drums, percussion
Wolfi Schlick / sax, flute
Sascha Lüer / sax, trumpet
Jan Weissenfeldt/ guitar
Marja Burchard / vibraphone, marimba, trumbone, keyboard
Die musikalische Reise durch die verschiedenen Kulturen und psychedelischen Klänge geht weiter!!!Eine Reise die man sich vor allem mit der neuen Generation nicht entgehen lassen sollte!!!

KingsTone Club
Ska, Rocksteady & Roots,
live & direct, friendly vibes & soulful singers
let's party like it's 1969...
Gehen wir also nochmal zurück zu den Anfängen: Rewind bis vor die Zeit als man anfing den ursprünglichen Sound der Insel an den Massengeschmack des Weltmarktes anzupassen. Das wäre auch gar nicht nötig gewesen, denn schließlich zogen viele jamaikanischen Musikproduktionen ihre Einflüsse aus den Popsendern des Festlandes und aus privat importierten Singles amerikanischen Ursprungs. Die krude Mischung und der schroffe Lokalkolorit machten das beste draus... Neben den Soundsystemen existierte damals zudem noch ein spezielles Schmankerl im Nachtleben: Livemusik!

MEWHERE UNDERWATER (Nürnberg/Bamberg)
Somewhere Underwater ist das Projekt von Julien Agot - einem Jungen aus Frankreich und seiner Liebe zum Ozean, das 2012 mit seiner Auswanderung nach München beginnt: Allein in einem 18 Quadratmeter Apartment über den Dächern von München und 2000 Kilometer von seiner Heimat entfernt, flüchtet er vor dem Staub der Großstadt in Shoegaze, Wave und Synthie. 2015 veröffentlicht er seine erste 7“ Single „Spring Kills My Energy“ via AdP Records. Harmonien, die nach Slowdive Herzschmerz in den 90ern klingen, Wave-Pop der 80er und geschickte Arrangements. Mit Hilfe seiner Freunde entschließt er sich im selben Jahr, die ersten Songs auf die Bühne zu bringen (c/o Pop, Sound of Munich) und ein Album aufzunehmen.
Nach einem weiteren Übergangsjahr - dem Umzug von München nach Bamberg- ist das Album mit dem Titel „Slowly & Safely“ endlich eingespielt- eine Introspektive des „Weitwegseins“ von Kindheitserinnerungen und Teenageangst, Freunden und Familie. Neun Songs die versuchen, die Erinnerungen und Sehnsüchte der Vergangenheit festzuhalten, um in der Gegenwart anzukommen.

SAD DEMONS (Nürnberg/ Mitglieder Code Canary & Die Hartjungs)
Die traurigen Dämonen verbiegen sich, werden verbogen.
Sie benutzen ihre Körper als Projektionsflächen vielschichtiger Geister und ihrer Anliegen. Sie geben nach, sie beeinflussen und klagen an. Sad Demons sind das Ergebnis, ein Protest und ein Auswuchs, der sich immer wieder neu Erfindenden. Von ihren mahnenden Stimmen getragen, gräbt sich der mystisch- tanzbarer Klang durch ihre verheißungsvollen Kostüme und bringt neue Geister ans Nachtlicht.

INTERGALACTIC GARY
Intergalactic Gary war einer der ersten der in der dänischen West-Coast-Szene sein Unwesen trieb
und durch seine außerordentlichen skills am DJ-Pult schnell an Popularität gewann.
Gary ist einer der Schlüsselfiguren der Clubkultur aus „The Hague´s“ (Den Haag´s) glorreichen
Tagen. Es war die gleiche Zeit in denen Leute wie I-F (Interr-Ference) mit seinem bis heute
wegweisenden Radiosender Intergalactic FM, Unit Moebius, oder Lables wie Bunker Records zum
ersten mal das Rampenlicht der Welt erblickten.
Zur selben Zeit machte Intergalactic Gary, in Kollaboration mit I-F als „The Parallax Corporation“
mit der Platte „Cocadisco“ von sich reden. 2016 war das release zu seiner aktuellsten EP.
Zusammen mit Pasiphae produzierte er die Scheibe „Made of Glass“ die auf dem in Rotterdam
ansässigen Lable „Bio Rhythm“ erschienen ist.
Gary ist in seinen Performances als DJ musikalisch unglaublich breit aufgestellt. Von kitschigen
Italo Hymnen bis hin zu gnadenlos harten Elektro-Brettern ist alles möglich. Wir freuen uns sehr
darauf euch dieses Filetstück der niederländischen Clubkultur ankündigen zu können.

Maos Rache Soundsystem am 09. Juni bei 40 Jahre DESI
Mit 25 Jahren ist Maos Rache die älteste Partyreihe der DESI. Zum 40jährigen Bestehen präsentiert das Maos Rache Soundsystem zwei Liveacts: Nostylefuckers vom Kunst- und Performancekollektiv Czentrifuga aus Berlin sowie Rabatt*, eine neue Formation aus langjährigen Maos Rache- und DESI-Aktiven, die ihre Premiere gibt. Dazu, wie gewohnt, der radikalste DJ-Sound der Stadt.
Link zur Homepage
so 10/06
00:00
40 JAHRE DESI
Wir feiern unseren Geburtstag!
Mehr Infos folgen.
Link zur Homepage
so 10/06
15:00
40 Jahre Desi Festival: Der Sonntag
1978 - 2018
Der Verein Stadtteilzentrum Desi e.V. feiert großes Jubiläum.
Daher laden wir alle Desi Lovers an vier Tagen im Juni in die Brückenstraße 23 ein, um gemeinsam in unserem selbstverwaltetem Zentrum zu feiern.

Am Sonntag gemeinsam in der Desi abhängen und die letzten drei Tage gemütlich ausklingen lassen. Das ganze bei Musik von Smooth Sunday!

Eintritt auf Spendenbasis
Link zur Homepage
do 14/06
20:00
Rape Culture – Vortrag von the future is unwritten
“Rape Culture” thematisiert sexualisierte Gewalt als ein strukturelles Problem der Gesellschaft, in der wir leben.
Im Fokus der Untersuchung stehen v.a. Europa und die USA. Außerdem beschäftigt sich der Vortrag explizit mit dem Phänomen männlicher Gewalt gegen Frauen*. Mit dem Begriff Vergewaltigungskultur soll deutlich gemacht werden, dass es in der Gesellschaft inhärente Strukturen gibt, die Vergewaltigungen verharmlosen, vertuschen und damit dazu beitragen, dass sie weiterhin und in solch großer Zahl stattfinden. Durch die Untersuchung von gesellschaftlichen Mechanismen wie Tabuisierung von Übergriffen, Street Harassment, Objektivierung von Frauen, Täter-Opfer-Umkehr, und den an Frauen gelegten Doppelstandard, soll aufgezeigt werden, dass sexualisierte Gewalt kein Einzelfall ist, sondern strukturell in unserer patriarchalen Gesellschaft verankert ist.
Der Vortrag im Ganzen hat einen einführenden Charakter. Zum Ende werden verschiedene Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie wir dieser Gesellschaft entgegentreten können. Obwohl der Vortrag sich mit sexualisierter Gewalt auseinandersetzt, soll er empowernd wirken. Er soll für das Problem sensibilisieren und dazu beitragen, dass Frauen*, aus ihrer Ohnmacht treten und anfangen organisiert gegen den sexistischen Normalzustand vorzugehen.

the future is unwritten ist eine linksradikale Gruppe aus Leipzig und organisiert in …ums Ganze!

Präsentiert von Das Schweigen durchbrechen
Link zur Homepage
so 17/06
18:00
Doppelchorkonzert „Chorios“ & Desi-Chor
Chorkonzert der beiden Frauenchöre mit Kanons und Liedern der Genres Pop, Jazz und Folk sowie Afrikanische Lieder.
Link zur Homepage
so 24/06
00:00
Buntes Haus präsentiert
Tanztheater "Buntes Haus" präsentiert die Tanztheateraufführung "Orientalisches Märchen".

Eine unterhaltsame Tanzshow für die ganze Familie. Anstelle einer Moderation erzählt eine Märchenerzählerin sieben kleine Geschichten aus unterschiedlichen orientalischen Ländern. Die Erzählungen werden von Tanzen und  orientalischer Musik illustriert.

Märchenerzählerin: Heike Appold
Tänzerinnen: Auryn, Zaina
Musiker: Ensemble "Surya Topla", Volkan Gümüs
Regie und Organisation: Elena Heuser
 
Eintrittskarten sind ab sofort auf Frankentipps.de erhältlich
https://www.frankentipps.de/veranstaltung228508
Link zur Homepage
mi 27/06
20:00
PRODUCER MEETING NÜRNBERG
We are waiting for your Sound!

An alle Producer_innen in Nürnberg und Umgebung! Am Mittwoch den 27.06.2018 findet in der Desi Nürnbergs regelmäßiges „Producer Meeting Nürnberg“ statt.

Hierbei spielt es keine Rolle ob du Techno, House, Hip Hop, Drum `n` Bass, Dubstep, Juke, Trap oder sonst irgendwelchen verrückten Kram bastelst. Wir interessieren uns brennend dafür, welchen Sound du machst und vor allem wie du es anstellst!
Bring deinen Gerätefuhrpark mit oder stöpsel einfach dein Handy an. Wichtig sind nur deine Beats!

Im Vordergrund steht der Wissenstransfer und Austausch im Bereich Musikproduktion. Wir wollen voneinander lernen und Feedback einholen. Gerade das Gespräch mit anderen Producer_innen liefert interessante Querverbindungen und neue Konzepte.

Each one teach one!
Link zur Homepage
mi 19/09
19:00 einlass
20:00
€ 18.00 vvk
DANGER DAN *** BESCHÖNIGTES LEBEN in NÜRNBERG
Rapper, Sänger, Entertainer, Texter, Komponist, Multiinstrumentalist und charmanter Provokateur: Seine Vielseitigkeit stellt Danger Dan sonst in den Dienst der Antilopen Gang, deren Album „Anarchie und Alltag“ 2017 die Nummer Eins der deutschen Charts eroberte und dem Trio endgültig den Sprung in die erste Liga hiesiger HipHop-Acts bescherte. Nach diesem Höhepunkt eines bis dahin schon recht turbulenten Lebens reifte in den Monaten nach der Veröffentlichung der Plan, sich und der Welt zu seinem Geburtstag am 1. Juni 2018 ein besonderes Geschenk zu machen: Das erste offizielle Danger Dan Solo-Album „Reflexionen aus dem beschönigten Leben“.

Gerade Live gehört die Antilopen Gang zu den spektakulärsten Acts, die im deutschsprachigen HipHop zu finden sind. Eine wilde Entertainmentmaschine, die sich nicht scheut, Einflüsse aus musikalischen Gefilden aller Art in ihre Bühnenperformance einzubauen. Und so kann man auch auf den wilden Mix von Danger Dans Soloambitionen gespannt sein - querfeldein durch Rap, Pop, Rock, Klassik, Reggae, A capella und irgendwelchen Quatsch, den er selber nicht einordnen kann, von dem aber zu erwarten ist, dass der versierte Sänger und Rapper ihn kongenial auf die Clubbühnen des Landes zaubern wird. Die Tournee zu seinem Soloalbum wird auf jeden Fall ein einzigartiges Ereignis, so viel sei versprochen.

Tickets gibt es ab dem 11.05. an den bekannten VVK-Stellen, bis zum 11.05. exklusiv über Merch Cowboy!

Veranstaltet von der DESI Programmgruppe & Kulturzentrum E-Werk Erlangen
Präsentiert vom CURT Magazin Nürnberg
Link zur Homepage